In diesem Forschungsprojekt wurden verschiedene Arten von Designwissen untersucht. Im klassischen Wissensmanagement wird meist nur zwischen codifiziertem Wissen (Bücher, Bilder Sprache) und implizitem WIssen (sog. "tacit knowledge" das inhärent in Personen vorhanden ist) differenziert. Doch im Design spielt das Materialwissen eine wesentliche Rolle, also WIssen das in Objekten oder Artefakten gespeichert ist. So kann aus einem Objekt "Stuhl" Wissen über Materialien, Konstruktion oder Ergonomie extrahiert werden.
Die entwickelte Typologie von Designwissen schlägt 4 Arten von Designwissen und drei Übergänge zwischen diesen vor. Sie wurde auf Grundlage verschiedener existierender Wissensmodelle entwickelt.

Die Typologie des Designwissens wurde als Konferenzpaper publiziert und in eine "Theorie des raumbasierten Wissensmanagements" überführt. Letztere schlägt drei Arten von Wissensmanagement durch den Raum vor: Socialization Space, Cofication Space, und Artefact Space.
Back to Top